Finanztips

Anbieter

Debitkarten

weitere Kreditkarten
Immer mehr Menschen erhalten eine ablehnende Antwort wenn sie bei ihrer Bank nach einer Kreditkarte fragen. Hauptgrund dafür ist zumeist die mangelnde Bonität wegen Arbeitslosigkeit, Überschuldung oder zu geringem Einkommen. Wer jedoch dennoch unbedingt eine Kreditkarte benötigt, dem bleibt dann nur noch eine Möglichkeit: eine Prepaidkreditkarte.

Was ist eine Prepaidkreditkarte?

Eine Prepaidkreditkarte funktioniert analog zu den bekannten Prepaidkarten fürs Handy. Man lädt die Karte vorab mit einem bestimmten Betrag auf und kann nur soviel damit bezahlen, wie man vorab aufgeladen hat. Der Vorteil dabei liegt auf der Hand: eine Überschuldung durch die Kreditkarte ist praktisch unmöglich.

Gut geeignet ist so eine Prepaid Kreditkarte für Jugendliche um so den Umgang mit Geld zu erlernen.

Eine Prepaid Kreditkarte ist auch leicht von einer herkömmlichen Kreditkarte mit eingeräumten Kreditrahmen zu unterschieden. Während die normale Kreditkarte hochgeprägte Ziffern und Buchstaben hat, sind diese bei der Prepaid Kreditkarte nur aufgedruckt analog zu einer EC-Karte. Damit ist ein Einsatz der Prepaid Kreditkarte an den alten "Ritsch-Ratsch-Geräten" nicht möglich, da dort eine Überprüfung der Deckung der Karte nicht möglich ist.


Kreditkarten ohne Schufa
Jetzt Prepaid Visa Karten der LBB bestellen!
schufafreie VisaCard jetzt beantragen!


In Deutschland geben nur wenige Banken eine Prepaidkreditkarte heraus, dazu gehört die LBB, die Landesbank Berlin-Brandenburg. Diese Karte ist derzeit mit die günstigste Prepaid Kreditkarte die in Deutschland herausgegeben wird. Durch die Zusatzleistungen wie Guthabenverzinsung und Rabatte bei Reisebuchungen gewinnt die Karte stark an Attraktivität.

Anzeige